FOS Agrar und FOS Gesundheit pflanzen über 300 Bäume im Staatsforst Linden

Bei regnerischem und noch kaltem Wetter haben sich die drei Fachoberschulklassen 12 der Willy-Brandt-Schule Gießen am Waldrand in Großen Linden getroffen, um unter der Aufsicht des Försters Sennstock, seiner hilfreichen Praktikantin und Hund über 300 kleine Tannen-Baumstämme einzupflanzen. Dieser kleine, aktive Beitrag zur Nachhaltigkeit sollte dazu beitragen, dass auch in 60–80 Jahren Bäume in Deutschland die Papier- und Holzproduktion gewährleisten können.

Nass und glücklich konnten die Schülerinnen und Schüler nach der zweistündigen Pflanzaktion nach Hause fahren. Da diese Aktion zum zweiten Mal stattfand, ist sie schon fast „Tradition“ an der FOS der Willy-Brandt-Schule.

Beitrag und Bilder: Claudia Schill-Endl