Ein kleiner Beitrag wird zur großen Hilfe

Die rund 80 Mitglieder des 1994 gegründeten Förderverein der Willy-Brandt-Schule e. V. unterstützen mit ihrem Beitrag insbesondere benachteiligte Schülergruppen. Gefördert werden jedoch auch Schulpartnerschaften, Informationsveranstaltungen, Vortragsreihen und Weiterbildungsmaßnahmen für das Kollegium und Eltern.

Beispiele:

  • Förderung von Klassenfahrten bei sozial schwachen Familien, die vom Jobcenter nicht unterstützt werden
  • Vorfinanzierung von Klassenfahrten
  • Unterstützung von Schülerprojekten z. B. Weihnachtsmarkt …
  • Finanzierung von Referenten für schulische Veranstaltungen (z. B. Pädagogischer Tag oder Gesundheitswoche)
  • Unterstützung von bedürftigen Schülern bei Lehrmitteln, sofern diese nicht von der Lehrmittelfreiheit betroffen sind (z.B. Tablets, Lehrbücher für individuelle Nachhilfen, …)

Zur Unterstützung unserer Aufgaben nehmen wir als gemeinnütziger Verein jederzeit gerne Geld- und Sachspenden entgegen und stellen Ihnen eine Spendenbescheinigung aus.

Als zertifizierter externer Bildungsträger tritt der Verein auch als Arbeitgeber im Rahmen von Schulsozialarbeit auf und fördert die intensive Zusammenarbeit mit freien Trägern.

Bei Interesse sprechen Sie uns an:

  • Lutz Masson (1. Vorsitzender)
  • Margret Mühlig (2. Vorsitzende)
  • Jürgen Ranft (Kassenwart)
  • Pierre Meyer (stellv. Kassenwart)
  • Tabea Schunkert (Schriftführerin)
  • Brigitte Kolm-Dziomba (Beisitzer)
  • Chris Berthold (Beisitzer)

… oder schreiben Sie uns: foerderverein(at)wbs-gi.de

 

Spendenkonto

IBAN DE08 5135 0025 0205 0573 06   |   BIC SKGIDE5FXXX   |   Sparkasse Gießen
IBAN DE36 5139 0000 0057 4146 00   |   BIC VBMHDE5FXXX   |   Volksbank Mittelhessen

Unser Leitbild

Infomaterial

  • Beitrittserklärung [PDF]
  • Datenschutzgrundverordnung [PDF]
  • Satzung [PDF]
  • Info-Flyer [PDF]

Jubiläumsspende

Die Volksbank Gießen unterstützte mit einer Spende das Jubiläumsjahr 2019, in dem der Förderverein der Willy-Brandt-Schule Gießen e.V. sein 25-jähriges Bestehen feierte.
Die Übergabe fand am 23. Januar 2019 im Rahmen der VoBa-Mitgliederversammlung statt.