Die Zweijährige Berufsfachschule (BFS):

Dein Weg zum Mittleren Bildungsabschluss

Du hast gerade die Hauptschule erfolgreich abgeschlossen, interessierst dich für den medizinisch-technischen und krankenpflegerischen Bereich und möchtest den Mittleren Bildungsabschluss erwerben? Dann ist die Zweijährige Berufsfachschule genau das richtige für dich!

Aufbauend auf deinen Hauptschulabschluss erhältst du in der Zweijährigen Berufsfachschule eine breit angelegte berufsfeldbezogene Grundbildung mit praktischen und theoretischen Inhalten, die dich optimal auf eine duale Ausbildung im medizinischen Berufsbereich vorbereitet. Damit hast du einen klaren Vorteil bei der Bewerbung um einen Ausbildungsplatz im Gesundheitssektor.

Gleichzeitig kannst du den Mittleren Abschluss erwerben, der dir bei entsprechenden Noten in den Hauptfächern den Zugang zur schulischen Weiterqualifizierung (Fachoberschule, Gymnasiale Oberstufe) ermöglicht.

Diverse Projekte, Exkursionen, ein vierwöchiges Praktikum und Studienfahrten ergänzen deinen Unterricht. Um dich fachlich abzuholen und optimal zu fördern, haben wir die Hauptfächer in einen Grund- und einen Erweiterungskurs aufgeteilt. Ebenso ist das Sportkonzept in Individual- und Mannschaftssport angelegt. Ein/e Sozialpädagog*in berät dich auf Wunsch in sämtlichen Lebensfragen und auch ein/e Mentor*in wird dir zur Seite gestellt.


Infos BFS

Anmeldeschluss für die Berufsfachschule (BFS) ist der 31. März, immer für das darauffolgende Schuljahr.
Spätere Anmeldung ist nur nach Rücksprache möglich.

Das Anmeldeformular und weitere Informationen findest Du im Bereich [Downloads]

Bildungsgänge zur Berufsvorbereitung (BzB) / Praxis und Schule (PuSch B):

Dein Weg zum (qualifizierten) Hauptschulabschluss

Du hast noch keinen (qualifizierenden) Hauptschulabschluss oder bist noch auf der Suche nach dem richtigen Ausbildungsberuf?
Du bist in der Regel zwischen 15 und maximal 18 Jahren?
Weiterhin willst du für die Berufs- und Arbeitswelt vorbereitet werden und möchtest in kleinen Lerngruppen lernen.
Du hast Spaß an praktischer Arbeit und willst unterschiedliche Berufsfelder kennenlernen.
Dann bist du in unseren berufsorientierenden Bildungsgängen genau richtig!
Hier wirst du gefördert, um deine beruflichen Neigungen und Fähigkeiten zu erkennen und weiter auszubauen.


Die berufsorientierenden Bildungsgänge ermöglichen dir, deine allgemeinbildenden und berufsbezogenen Fähigkeiten und Fertigkeiten weiterzuentwickeln. Oft ist der Berufswunsch noch nicht ganz geklärt, sodass du in diesem einen Jahr auf eine Berufsausbildung und das Arbeitsverhältnis vorbereitet wirst. Dabei hast du die Möglichkeit, neben zwei vierwöchigen Praktika in verschiedenen Betrieben und Bereichen zwei der folgenden Berufsfelder intensiv kennenzulernen:

  • Floristik / Gartenbau / Biotoppflege
  • Gastronomie / Service
  • Gesundheit
  • Hauswirtschaft und Ernährung
  • Holztechnik
  • Farbtechnik und Raumgestaltung
  • Textiltechnik
  • Verkauf

Dieser hohe berufsorientierende Anteil des Unterrichts verschafft dir Einblicke in die Berufs- und Arbeitswelt und kann dir somit die Entscheidung für deinen späteren Beruf erleichtern.

Neben dieser Vorbereitung auf die Berufs- und Arbeitswelt kannst du den Hauptschulabschluss bzw. den qualifizierenden Hauptschulabschluss bei uns erlangen. Solltest du Schwierigkeiten dabei haben, bieten wir dir bei Bedarf Förderunterricht in Deutsch und Mathematik sowie Deutsch als Zweitsprache (DaZ) an. Ebenso helfen dir unsere Sozialpädagog*innen bei Problemen im schulischen und/oder privaten Bereich.

Infos BzB

Anmeldeschluss für die Bildungsgänge zur Berufsvorbereitung (BzB) ist der 30. April, immer für das darauffolgende Schuljahr.
Spätere Anmeldung ist nach Rücksprache möglich.
Das Anmeldeformular und weitere Informationen findest Du im Bereich [Downloads]
Bei dem Förderprogramm „Praxis und Schule“ (PuSch) kooperiert die Willy-Brandt-Schule mit der Brüder-Grimm-Schule Klein-Linden und der Gesamtschule Hungen.
Förderprogramm "Praxis und Schule" (PuSch): [weitere Infos]